Kater Demos
Gestaltung und Satz des utopischen Politikmagazins Kater Demos
Kater Demos ist das utopische Politikmagazin. Die Redaktion mit Sitz in Berlin und Köln tritt dem Status Quo in den Hintern und kreiert die Welt von morgen. Mit frischen Ideen und Utopien im Gepäck verfolgen wir einen humanistischen Ansatz: Politik soll vom Menschen aus gedacht sein und Spaß machen. In unseren monothematischen Printausgaben setzen wir uns für eine kritische, freie Gesellschaft ein, die weder alternativlos noch politikverdrossen ist. Die Utopie leben wir selbst: Unser Printmagazin ist komplett werbefrei und damit journalistisch unabhängig.

In unserer #4 »Überwachung« schauen wir hinter die Fassade unserer überwachten Gesellschaft, um herauszufinden, wie frei wir zwischen all den Datenkraken eigentlich noch sind. Und das im Jahr 2017, in dem ausgerechnet Orwells »1984« wieder an die Spitze der Bestsellerlisten kletterte. Seit Snowden wissen wir zwar, dass wir alle anlasslos und massenhaft von Geheimdiensten überwacht werden: Doch hat sich etwas zum Besseren verändert?

Alles irgendwie so postfaktisch gerade – „wir leben in postfaktischen Zeiten” hat das die Kanzlerin genannt und meint, dass Gefühle Tatsachen als Basis von Entscheidungen verdrängt haben. Oder auch in einem Wort: “Trump”. „Die Medien“ haben ihren Anteil daran, schließlich servieren sie uns jeden Tag die Welt, wie sie sie sehen. Zeit da mal ein ernstes Wörtchen zu reden, mit der wahren “Lügenpresse“, den kostenlos konsumierenden Zuschauern und auch denen, deren Pressefreiheit so richtig bedroht ist. Also raus aus der Echokammer und rein ins Magazin!

Wie wollen wir morgen arbeiten – und wollen wir das überhaupt? Ob bedingungsloses Grundeinkommen, Sechsstundentag oder Hartz IV: In unserer zweiten Ausgabe von Kater Demos, dem utopischen Politikmagazin, gucken wir hinter die Fassade der modernen Arbeitswelt und in die robotisierte Zukunft. Wir versuchen nicht nur herauszufinden, warum die Generation Y kaum Lohn und dazu keine Work-Life-Balance hat, sondern auch, wo eigentlich der Ausweg aus der Hamsterradgesellschaft ist.

Neben dem Printmagazin wurde für Kater Demos eine Webseite auf Basis von WordPress entwickelt, die  Stil und Identität des gedruckten Magazins reflektiert und Besucher über Ideen, Programm und Inhalte der verschiedenen Ausgaben informiert. Neben rein statischen Information werden hier auch Neuigkeiten, Veranstaltungen sowie andere digitale Formate vorgestellt und den Benutzern zugänglich gemacht.

Chefredaktion: Alexander Sängerlaub, Raimon Klein (Stellv.)
Zeitraum: seit 2014
Art Direction: Steffen Gorski
Back to Top